Wie arbeitet die Tafel Harburg?

Die Tafel Harburg lebt von dem Engagement der Bürger von Stadt und Land. Die Einen helfen mit ihrer Hände Arbeit; die anderen spenden Geld oder Lebensmittel. So funktioniert es gut, und alle sind zufrieden. Vielen Dank an dieser Stelle an alle!

Wir sind ein privater Verein, gegründet von Einzelpersonen. Wir arbeiten alle ehrenamtlich. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Unterstützung durch die Tafel Harburg.

Wir verteilen ausschließlich gespendete Lebensmittel – können also nur das anbieten, was uns von Händlern und anderen Spendern zur Verfügung gestellt wird. Die Menge der Waren, die jeder Besucher der Tafel erhält, variiert, da wir keine feste, gleichbleibende Menge an Lebensmitteln einsammeln können. Die von uns verteilten Lebensmittel sind kein Ersatz für staatliche Sozialleistungen.

Die Tafel Harburg ist Mitglied im Bundesverband Deutsche Tafel e.V.

Bei unserer täglichen Arbeit halten wir uns an die verbindlichen Tafelgrundsätze, die der Bundesverband aufgestellt hat.

Wir holen die Lebensmittel täglich bei über 70 Lieferanten ab und verteilen sie am gleichen Tag, sowohl in unseren 4 Ausgabestellen, wie auch an soziale Einrichtungen.

Diese Lebensmittel würden sonst vernichtet werden.
Kurz vor Ablauf der Mindesthaltbarkeit oder mit geringfügigen optischen Mängeln sind sie aber noch voll verwertbar.